Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemein

1. Die Sprachschule vermittelt Sprache in kleinen Lerngruppen (mindestens 5 bis 9 Personen). Der Unterricht wird von erfahrenen Sprachlehrern durchgeführt, die entsprechende Zertifikate und Unterrichtserfahrungen besitzen.

2. Diese AGB gelten für alle Angebote der Sprachschule. Sie gelten auch für alle künftigen Beziehungen zum Teilnehmer, ohne dass es einer nochmaligen ausdrücklichen Einbeziehung bedarf. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie von der Sprachschule schriftlich anerkannt sind. Abweichende Bedingungen des Teilnehmers, die mit diesen AGB in Widerspruch stehen, finden keine Anwendung.

 

§ 2 Kursteilnahme

1. Die Teilnahme am Kurs verpflichtet zur Entrichtung des Kursentgeltes.

2. Wird ein Kurs trotz erfolgter Anmeldung vom Teilnehmer nicht angetreten oder vorzeitig abgebrochen, so entsteht hierdurch keine Verpflichtung seitens der Sprachschule zur vollen oder teilweisen Rückzahlung der Kursgebühr.

 

§ 3 Kursentgelt

1. Das Kursteilnehmerentgelt ist so kalkuliert, das bei einer Jahresanmeldung von 45 Kurstagen ausgegangen wird (bei kürzerer Anmeldung entsprechend weniger). Damit sind eventuelle Urlaubs- oder Krankentage mit berücksichtigt. Ausgenommen davon sind Anmeldungen zum Privatunterricht. Hier wird der Monat jeweils mit 4 vollen Wochen zu Grunde gelegt.

2. Die einmalige Service Charge beträgt bei einer Jahresanmeldung 55,00 € und 45,00 € bei einer Viertel- oder Halbjahresanmeldung. Dieser Betrag wird verwendet für Verwaltungsaufwand, Unterrichtsmaterial, Getränke, Cookies und Zertifikate. Dieser Betrag wird im ersten Anmeldemonat fällig.Das Erstellen von Rechnungen, Zahlungseingängen oder Bescheinigungen kostet jeweils 5,00 € und wird per Lastschrift zum nächsten Buchungsdatum gebucht.

 

§ 4 Lastschriftverfahren

1. Das Kursentgelt des Anmeldezeitraumes ist mit Beginn des Kurses (oder des ersten Kursbesuches) fällig.

2. Alle Zahlungen erfolgen bargeldlos in monatlichen Raten. Es wird zum 10. u. 20. d. M. gebucht. Bei einem Zahlungsverzug von einem Monat wird das Kursentgelt für den Anmeldezeitraum sofort fällig. Darüber hinaus werden Mahnkosten in Höhe von 5,00 € und Bankgebühren in Höhe von 8,11 € erhoben. Bei einmaliger Mahnung und weiterem Zahlungsverzug wird die Forderung gerichtlich durchgesetzt.

3. Informieren Sie uns schriftlich (36 h vor dem vereinbartem Lastschrifttermin), wenn Ihre Kontoverbindung sich ändert oder wenn Sie Fragen zu der Höhe der Abbuchungen haben.

 

§ 5 Kurstage

1. An gesetzlichen Feiertagen, Brückentagen und der Betriebsruhe der Sprachschule (Weihnachts- und Osterschulferien Sachsens) entfällt der Unterricht. (siehe Aushang im Objekt)

2. Die Sprachschule ist nicht verpflichtet bei Urlaub des Studenten Ersatzunterricht anzubieten.

3. Bei Privatunterricht kann bei rechtzeitiger Bekanntgabe des Nichterscheinens (mind. 36 h vor Kursteilnahme) die ausgefallene Unterrichtseinheit im nächsten Monat, spätestens jedoch innerhalb des vereinbarten Anmelde- zeitraum nachgeholt werden.

4. Nicht wahrgenommene Unterrichtseinheiten gelten als genommen.

 

§ 6 Kündigung

1. Jede Abmeldung bedarf der Schriftform an die Riemannstraße 32, 04107 Leipzig. Entscheidet ist das Eingangsdatum. Fax 0341 2306155 werktags von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

2. Ein Wechsel der Lehrkraft berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt oder Kündigung der Anmeldung.

3. Die Kündigungsfrist beträgt immer zwei Monate zum Anmelde-Ende. Eine rückwirkende Kündigung ist ausgeschlossen.

4. Die vorzeitige Kündigung der Anmeldung ist nur aus wichtigen Grund (Wegzug aus dem Einzugsgebiet, ernste Erkrankung) unter Beifügung geeigneter Nachweise möglich.

5. Wenn nicht schriftlich gekündigt wird, verlängert sich die Anmeldung um den Anmeldezeitraum.

 

§ 7 Datenschutz

1. Bei der Datenspeicherung gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

2. Der Kursteilnehmer oder dessen gesetzlicher Vertreter gestattet die Verwendung der Adressdaten, um über das aktuelle Kursgeschehen der Sprachschule, besonderer Angebote und Einladungen zu Veranstaltungen der Sprachschule über den Anmeldezeitraum hinaus.

 

§ 8 Haftung

1. Die Sprachschule haftet nicht für Schäden bzw. Verlust von privatem Eigentum der Kursteilnehmer oder deren Begleiter.

2. Beim Besuch der Sprachschule handelt es sich um eine außerschulische Betätigung, diese unterliegt nicht dem gesetzlichem Unfalldeckungsschutz. Die Teilnehmer und deren Begleiter haften infolge ihres Verhaltens der Sprachschule zugefügten Schäden.

3. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Leipzig.

Hallo, Sie haben Fragen?
Wir beraten Sie gern!